iRobot Roomba I7 vs. Roomba 980 - Vergleich 2019

9.3
 quackity
150
 views
vom 17.11.2019

Hallo, ich bin am überlegen mir einen der Premium Modelle von Roomba zu kaufen. Allerdings fehlt mir die Wahl des richtigen Modells schwer. Können Sie mir weiter helfen?

Ein Vergleich des neueren Modells des Herstellers iRobot, der Roomba i7 (Link zum ProDukt: https://amzn.to/2Qq69Y3), mit dem iRobot Roomba 980 (Link zum ProDukt: https://amzn.to/2OrvaQi) soll zeigen, welches der beiden Geräte mit seiner Leistung überzeugt. Dazu werden folgende Kriterien betrachtet:

Lade- und Arbeitszeit: Beide Modelle haben eine Ladezeit von drei Stunden, unterscheiden sich jedoch in der Betriebsdauer deutlich: Während der i7 eine Akkulaufzeit von nur 75 Minuten hat (Akkukapazität von 1800 mAh), kann das 980-Modell in einer Zeit von 120 Minuten (Akkukapazität beträgt 3300 mAh) eine Fläche von circa 196 Quadratmetern reinigen.

Bei sinkendem Akku während des Reinigungsprozesses fahren beide Geräte automatisch zu der dazugehörigen Ladestationen und setzen nach dem Aufladevorgang das Putzen fort.

Lautstärke: Der iRobot 980 ist mit einer Lautstärke von etwa 68 bis 78 dB je nach Saugstufe um einiges lauter als der i7 mit 61 dB.

Bürsten: iRobot setzt bei beiden Modellen auf zwei gegeneinander rotierende Gummibürsten, die die Schmutzpartikel zunächst auflockern und anschließend aufnehmen. Durch das verwendete Material bleiben die Bürsten weitgehend frei von Haaren und sind daher besonders für Tierbesitzer geeignet.

Die Bürsten des i7 unterscheiden sich nur minimal durch eine längere Rolle und tiefere Noppen an den Walzen, wodurch der Schmutz besser aufgenommen werden soll.

Die beiden Saugroboter sind zusätzlich mit einer rotierenden Seitenbürste ausgestattet.

Saugfunktion: Beide Saugroboter besitzen den gleichen Motor und erzielen durch eine Saugleistung von 33 Watt auf so gut wie jedem Untergrund ein ausgezeichnetes Saugergebnis.

Durch den sogenannten Turbo-Teppich-Modus erfolgt auch eine ordentliche Reinigung von Teppichen, wobei zu beachten ist, dass der iRobot 980 dunkle Teppiche teilweise als Abgrund identifiziert und dadurch nur mäßige Ergebnisse erzielt.

Beide Modelle sind mit einem HEPA-Filter, durch welchen bis zu 99% aller Pollen, Schmutzpartikel und Allergene aufgefangen werden, ausgestattet.

Mit einem Staubbehältervolumen von 600ml punktet der iRobot 980 gegenüber dem Fassungsvermögen des i7, der nur 450ml aufnehmen kann

Reinigungstechnologie und App: Sowohl der i7 als auch der iRobot 980 sind mit einem Kamerasensor ausgestattet, durch welchen eine zuverlässige Fortbewegung gewährleistet wird.

Dennoch unterscheiden sich die zwei Roboter hinsichtlich ihrer Navigation erheblich: Der i7 kann sich durch iAdapt 3.0 navigation merken, wo er bereits gewesen ist und folglich filtern welche Stelle noch geputzt werden muss.

Beim iRobot 980 handelt es sich um die ältere Version, iAdapt 2.0 navigation, die diese Funktion nicht unterstützt. Der iRobot fährt dennoch zuverlässig in parallelen Bahnen und kann nach Anweisung den Raum in quer verlaufenden Bahnen erneut reinigen.

Beide Modelle können neben der iRobot-Home-App auch mit Alexa und Google Assistant gesteuert werden.

Die benutzerfreundliche App bietet viele Möglichkeiten: So können beispielsweise nicht nur Putzverläufe und Pflegehinweise eingesehen werden, es können ebenfalls Zeitpläne für die Reinigung festgelegt werden.

Ein signifikanter Unterschied zwischen den Saugrobotern ist die Smart-Mapping Funktion des i7, durch welche bereits nach wenigen Putzvorgängen eine Karte des Hauses gespeichert wird. Diese editierbaren Karten ermöglichen, dass der Benutzer Räume benennen kann, für die dann einzelne Reinigungsvorgänge festgelegt werden können.

Fazit: Im Allgemeinen sind sich der iRobot Roomba i7 und der iRobot Roomba 980 nicht nur in dem Design, der Höhe und dem Gewicht, sondern auch in ihren technischen Kriterien weitgehend ähnlich.

Sie unterscheiden sich dabei vorwiegend in folgenden Punkten:

Der iRobot 980 punktet mit einer längeren Laufzeit und einem höheren Staubbehältervolumen.

Allerdings erhält man beim i7, gegen einen Aufpreis von circa 400€, eine Absaugestation. Da sich der Saugroboter dadurch bei voller Staubkammer eigenständig entleeren kann, ist das Fassungsvermögen eher zweitrangig.

Ein ausschlaggebender Unterschied ist außerdem die Smart-Mapping Funktion des i7, mit der bis zu 10 Karten gespeichert werden können, sodass die Effizienz der Reinigung mit jedem Vorgang gesteigert wird.

Alles in allem schwächelt der i7 zwar bei der Betriebsdauer, überzeugt jedoch hauptsächlich durch die Smart-Mapping-Funktion, die neben der angepassten Steuerung auch die gezielte Reinigung bestimmter Räume ermöglicht.

Da der iRobot Roomba i7 auf Amazon (https://amzn.to/2Qq69Y3) ohne Absaugestation momentan nur um die 70€ teurer ist als der iRobot 980 (https://amzn.to/2OrvaQi), würde ich den Kauf des i7 empfehlen.

Wer auf die Karten-Funktion verzichten kann, bekommt auch beim Kauf des iRobot Roomba 980 ein überzeugendes Gerät.

Hier noch eine Liste mit alternativen Saugrobotern:

Roborock Xiaowa E20: https://amzn.to/33xqnC0

Neato D750: https://amzn.to/37MW5yF oder D650: https://amzn.to/2R65w6n

ECOVACS DEEBOT OZMO 950: https://amzn.to/2XtSHnL

MEDION Saugroboter MD 18501: https://amzn.to/2rEFLPO

iRobot Roomba i7: https://amzn.to/35yPIhm

Venga!: https://amzn.to/2L3chlO

Vielen Dank für den ausführlichen Vergleich der beiden Roombas. Ich habe mich für den i7 entschieden.

*Bitte beachten Sie, dass Links in diesem Chat Links zu Werbepartnern sein können

« Mehr Q&As

Weitere Quacks

Chatten und Kaufen close helpful ducky